Studebaker

Restauration

Am Beispiel eines Studebaker M5, Baujahr 1947, Privatbesitz

Der Studebaker-Lieferwagen stammt aus  Nidau. Die Garage Paoluzzo baute die aus den USA stammende Karosserie zusammen, die Karosseriewerkstatt Siegenthaler lieferte die Brücke.

 

Verkauft wurde der Lieferwagen 1947 für 15'000 Franken an eine Bäuerin im seeländischen Walperswil, die ihn bis 1960 für Gemüsetransporte brauchte. Dann wurde der Studebaker in einem Schuppen abgestellt und vergessen.

 

Im Jahr 2002 stiess ich zufällig auf das Fahrzeug: mit einer dicken Staubschicht überzogen, völlig verrostet, alle vier Räder blockiert – ich war sofort Feuer und Flamme. Fünf Jahre arbeitete ich daran, den Lieferwagen originalgetreu zu restaurieren. 2007 war es dann soweit, der neue alte Studebaker war wieder einsatzbereit. Seitdem habe ich nicht nur Freude daran, mit ihm zu fahren, er leistet mir auch gute Transportdienste.